Get Adobe Flash player

Kindersport 2017


20 Jahre Turn- und Sportverein Leppersdorf e. V.

- ein guter Grund zum Feiern -

Am 25. April 2015 fand in der Turnhalle Leppersdorf unser Vereinsfest statt. Geladen waren alle Vereinsmitglieder, die Gründungsmitglieder, der ehemalige Vereinsvorstand und der Bürgermeister.Die Anfänge der sportlichen Aktivitäten lagen jedoch weit vor diesen 20 Jahren. Hier half ein Blick in die Ortschronik. Bereits 1890 wurde der „Allgemeine Turnverein Leppersdorf“ gegründet. Nach Kriegsende wurden dann daraus die BSG und später die SG „Traktor Radeberg“ mit einer Sparte in Leppersdorf mit ca. 50 Mitgliedern. Man trainierte zuerst im Oberen Gasthof beim Gastwirt Willi Wiesner und später dann in Eisolds Gasthof bei Biems. Aufgrund schwindender Mitgliederzahlen schrumpfte der Verein und 1974 kam es schließlich zur Auflösung. Als Ersatz bildete sich eine Frauengymnastikgruppe. Eine allgemeine Kindersportgruppe wurde bereits Ende der 60er Jahre gegründet. Eine weit längere Tradition hat der Tischtennis. Bereits 1952 wurde eine Interessengemeinschaft Leppersdorfer Tischtennisspieler gegründet, die 1970 mit der Gründung der SG „Dynamo Dresden Land“ – Sparte Tischtennis den Vereinsstaus erhielt. 1993/ 94 wurde die neue Turnhalle gebaut und der damalige Bürgermeister Dieter Sicker trat an ehemalige Sportler heran, den Sport in Leppersdorf wieder aufleben zu lassen. Die Idee von der Gründung eines Turn- und Sportvereins (TSV) war geboren …. Und dass das Datum für unser Vereinsfest auf einen 25. festgelegt wurde, hat etwas mit der Vereinsgründung zu tun. So fand am 25. Februar 1995 die Gründungsversammlung statt und am 25. Oktober 1995 erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister. Heute gibt es im TSV fünf Abteilungen; Frauengymnastik, Tischtennis, Fußball, Kindersport und Volleyball mit insgesamt 72 Mitgliedern. Die Abteilung Gymnastik besteht momentan aus 23 Frauen. Die Tischtennismannschaft besteht z. Zt. ausschließlich aus Männern. Unsere Tisch-tennisspieler konnten großartige Erfolge erzielen. So stiegen sie 1973 in die Kreisliga auf und waren sogar mit zwei Mannschaften bis 2004 vertreten. Die 1. Mannschaft wurde 1996/ 97 Kreismeister und von 1999 – 2001wurde zusätzlich noch in der Bezirksklasse gespielt. Die Fußballabteilung hat 16 Mitglieder. Die Mannschaft gehört keiner Staffel an und es geht auch um keine Punkte oder Plätze in einer bestimmten Liga. Das gemeinsame Spiel steht im Vordergrund. Im Kindersport sind momentan 13 Kinder im Grundschulalter sportlich aktiv. Die Volleyballabteilung mit 14 Mitgliedern ist die jüngste Abteilung. Im Herbst 2007 entstand die Idee eine Mannschaft zu gründen und im Februar 2009 war es dann so weit. Ausgenommen der Kindersport, sind in allen Abteilungen vom Jugendlichen bis zum reifen Alter alle Alters-gruppen vertreten, so sind unsere ältesten vier Mitglieder bereits über 70 Jahre. Im Vorstand kam es innerhalb der 20jährigen Vereinsgeschichte zu zwei Wechseln. So übernahm Gritt Großmann 2001 den Vereinsvorsitz und Silke Prager 2007 den Posten des Schatzmeisters. Torsten Kupijai war bereits bei der Gründung stellvertretender Vorsitzender. Bei der Vorbereitung zum Vereinsfest halfen alle Vorstandsmitglieder, die Abteilungsleiter und einige Mitglieder kräftig mit. So wurde am Freitag die Turnhalle in einen Spiel- und Spaß-Saal umgewandelt. Am Sonnabend ging es dann 15:00 Uhr mit einem Sektempfang los. Als kleines Geschenk erhielt jedes Vereinsmitglied ein Jubiläums-T-Shirt. Eingeleitet wurde das Fest mit einer „kurzen“ Rede der Vorsitzenden zur Chronik des Vereins bis zur Gegenwart. Nach den Ehrungen und Glückwünschen der Gäste wurden im Anschluss verschiedene Gruppenfotos gemacht. Danach gab es eine großartige Foto-Show zum 20jährigen Vereinsleben. Diese wurde von André Sickert mit viel Fleiß und Engagement erstellt. Jede Sparte fand sich darin wieder, ob bei Ausflügen oder sportlichen Aktivitäten und der eine oder andere musste feststellen: „Kinder, wie die Zeit vergeht!“. Dann stellte sich jede Abteilung kurz vor, präsentiert ihre Sportgeräte und bei verschiedenen Spielen konnte sich jeder sportlich betätigen. Bei den Staffelspielen, bei der jede Sparte mit einem Sportler vertreten war, kam es genauso auf Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Treffsicherheit an, wie beim Tischtennisspiel an einer Miniplatte, beim Torwandschießen oder beim Schießen auf einen Geschwindigkeitsmessgerät. Hierbei erreichte Lukas Sickert eine erstaunliche Höchstgeschwindigkeit von 108 km/h. Die Besten wurden natürlich bei einer Siegerehrung auch gewürdigt. Bei allem sportlichen Ehrgeiz blieb aber der Spaß und der Gaudi nicht auf der Strecke. Und so manch einer konnte ungeahnte Talente bei sich entdecken... Und weil Bewegung auch hungrig macht, gab es gegen 19:00 Uhr ein Buffet. Getränke standen ausreichend bereit und jeder konnte sich nach Herzenslust bedienen. Abgesehen von kleinen Preisen und dem Nachtisch beim Buffet bezahlte der Verein alles aus eigener Kasse. Bis kurz vor Mitternacht wurde gefeiert, gespielt, geschnattert und „gefachsimpelt“. Für Musik und Moderation während der Veranstaltung war André Sickert zuständig, der als Sport-Adi eine gute Figur machte. „Es war ein rundum gelungenes Vereinsfest“, so die Vorsitzende Gritt Großmann, „und ein solches Jubiläum bietet auch eine gute Gelegenheit, sich mit einem sportlichen Geschenk bei allen Mitgliedern des TSV Leppersdorf für ihre Treue zum Verein zu bedanken.“


 

Kleiner Erfolg beim 12. Ostertunier des "Blue Monday" in Radeberg

Die Volleyballerinnen und Volleyballer des TSV Leppersdorf konnten beim diesjährigen Ostertunier in Radeberg ein wenig feiern! Bei den letzten vier Teilnahmen an diesem Tunier mussten wir viel Lehrgeld zahlen und konnten/mussten viel lernen.

Aber nach intensiver Vorbereitung im Training und einigen taktischen Finessen unseres Trainers gingen wir nicht mit der roten Laterne nach Hause, sondern sicherten uns den vierten Platz in einer hart umkämpften Konkurenz aus sieben Mannschaften aus Radeberg und Umgebung!

Unser Trainer ^^

Wir sind sehr Stolz auf diese scheinbar undankbare Plazierung und jetzt umso mehr motiviert für die kommenden Tuniere. Bedanken möchten wir uns bei den Organisatoren des Tuniers! Es war wieder einmal alles perfekt geplant und die Verpflegung war ganz große Klasse!